World Civic Heraldry Guide, www.civicheraldry.com

World Civic Heraldry Guide: coats of arms and flags of cities, regions, states

World Civic Heraldry Guide, www.civicheraldry.com World Civic Heraldry Guide, www.civicheraldry.com
USA
Kanada
Australien

Europa
- Albanien
- Belgien
- Bulgarien
- Dänemark
- Deutschland
- Estland
- Finnland
- Frankreich
- Großbritannien
- Irland
- Italien
- Kroatien
- Lettland
- Litauen
- Moldau
- Niederlande
- Norwegen
- Österreich
- Polen
- Portugal
- Rumänien
- Russland
- Schweden
- Schweiz
- Serbien
- Slowakei
- Slowenien
- Spanien
- Tschechische Republik
- Ukraine
- Ungarn
- Vatikan
- Weißrussland (Belorussland)

Asien
- Armenien
- Aserbaidschan
- China
- Georgien
- Indien
- Indonesien
- Irak
- Israel
- Japan
- Kasachstan
- Kirgisistan
- Malaysia
- Mongolien
- Myanmar
- Osttimor
- Philippinen
- Sri Lanka
- Südkorea
- Tadschikistan
- Thailand
- Turkmenistan
- Usbekistan
- Vereinigte Arabische Emirate

Afrika
- Äthiopien
- Südafrika
- Tansania

Mittel- und Südamerica
- Argentinien
- Bolivien
- Brasilien
- Chile
- Ecuador
- Kolumbien
- Kuba
- Mexiko
- Peru
- Puerto Rico
- Uruguay
- Venezuela

Ozeanien
- Neuseeland

Nicht anerkannte Staaten

Suchen:

Rudolfsheim-Fünfhaus (Bezirk in Wien, Österreich), Wappen

Rudolfsheim-Fünfhaus (Bezirk in Wien, Österreich), Wappen

Das Wappen von Rudolfsheim-Fünfhaus ist viergeteilt. Es zeigt die Entstehungsgeschichte des Bezirks aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Rustendorf, Reindorf, Braunhirschen, Fünfhaus und Sechshaus. Die Farben des Wappenschilds sind blau, grün, silber und rot. Die obere Hälfte steht für Rudolfsheim und besteht aus drei Wappenschildern. Die untere Hälfte besteht aus nur einem Wappenschild für Fünfhaus.

Rustendorf
Rustendorf wird durch einen silbernen Halbmond symbolisiert. Auf blauem Grund steht ein silberner Halbmond mit Gesicht. Der Name leitet sich aus dem mitteldeutschen Wort "rust" ab. Er nimmt Bezug auf den dortigen Ulmenbestand. Urkundlich erwähnt ist der Weingarten "unter den Rusten" erstmals um 1700.

Reindorf
Die goldene Weintraube repräsentiert den Bezirksteil Reindorf. Auf grünem Hintergrund ist eine hängende, goldene Weintraube mit zwei goldenen Blättern abgebildet. Sie weist auf den einst auf diesen Gründen betriebenen Weinbau hin. Belegt ist das Gebiet "in der Rhein" (Senke, Mulde) urkundlich seit 1344. Ab 1360 hieß es "Reintal", ab 1411 "Reindorff".

Braunhirschen
Ein brauner Hirsch steht als sprechendes Wappen für die ehemalige Gemeinde Braunhirschen. Ein brauner Zwölfender mit mächtigem Geweih ist vor einem silbernen Hintergrund abgebildet. Er steht für ein ehemaliges Gasthaus. Der Name des Ortes stammt von einem 1754 erwähnten Gasthaus "Zum braunen Hirschen".

Fünfhaus
Der Erzengel Michael symbolisiert die ehemaligen Gemeinden Fünfhaus und Sechshaus. Der Wappenschild von Fünfhaus und Sechshaus ist der größte des Bezirkswappens. Auf rotem Grund ist eine Szene mit dem Erzengel Michael dargestellt. Der Erzengel trägt ein silbernes Gewand mit einem goldenen Kreuz auf der Brust. Auf dem Kopf trägt er einen goldenen, mit Straußenfedern besetzten Helm. Mit seiner rechten Hand hält er eine goldene Kreuzlanze. Er tötet einen grünen, feuerspeienden Drachen, der auf dem braunen Boden liegt.
Das Barnabitenkollegium Sankt Michael in Wien war der Grundherr der Siedlungen Fünfhaus und Sechshaus. Daher dient der Heilige Michael als Wappenfigur. Der Name geht auf die Ansiedlung zurück, die bis zirka 1708 aus fünf Häusern bestand.

Sechshaus
Das ehemalige Wappen von Sechshaus war mit jenem von Fünfhaus praktisch identisch. Es ging daher im Wappen von Fünfhaus auf.
Sechshaus war einst eine Ansiedlung, die aus sechs Häusern bestand. Erstmals erwähnt wurde Sechshaus 1769. /www.wien.gv.at/

Genehmigung/Annahme (dd.mm.yyyy):  - 

Downloaden Vektorgrafik von [Rudolfsheim-Fünfhaus (Bezirk in Wien, Österreich), Wappen]
und ьber 30000 Vector Cliparts auf Vector-Images.de!

© 1999-2017 CivicHeraldry.com/Geraldika.ru, info@civicheraldry.com. Developed by Computron IS.